Kfz-Gutachten nach dem Autounfall

Das Unfall- Gutachten.

Sie mussten schnell bremsen, weil ein Kind über die Straße lief und der Autolenker hinter Ihnen war unaufmerksam und fuhr Ihr Auto auf? Sie sollten an Ort und Stelle mit Ihrem Unfallgegner den Sachverhalt klären, damit Sie den entstandenen Schaden ersetzt bekommen.

Ein Autounfall Gutachten einholen

 

Nach dem Verkehrsunfall sollten Sie sofort Kontakt mit Ihrer Versicherung aufnehmen und einen Kfz-Gutachter zur Besichtigung des Schadens anfordern. Wenn Ihr Auto noch fahrbereit ist, bringen Sie es am besten gleich in eine Autowerkstatt. Der Kfz-Sachverständige überprüft dann vor Ort Ihren Wagen und dokumentiert alle Schäden. Nach der Begutachtung erhalten Sie ein Gutachten, den Sie bei der Versicherung Ihres Unfallgegners einreichen können. Durch ein Kfz-Gutachtrn eines Sachverständigen ist gewährleistet, dass der komplette Schaden ersetzt wird.

 

In vielen Fällen bietet die Versicherung des Unfallgegners an, einen Sachverständigen zur Verfügung zu stellen. Lehnen Sie dieses Angebot ab und wählen Sie lieber einen unabhängigen Kfz-Gutachter. Dadurch haben Sie die Garantie, dass das Gutachten nicht zu Ihrem Nachteil ausfällt. Die gegnerische Versicherung ersetzt nur den Betrag, der im Autounfall Gutachten  angegeben ist. Ein unabhängiger Kfz-Sachverständiger nimmt sich ausreichend Zeit für die Begutachtung und errechnet genau die Kosten für die Beschaffung der Neuteile sowie für die Arbeitszeit in der Werkstatt. Sie können sich darauf verlassen, dass er schnell und zuverlässig das Schadensgutachten erstellt, damit Sie nicht allzu lange auf Ihr Fahrzeug verzichten müssen. Die Kosten für den Sachverständigen muss selbstverständlich auch die gegnerische Versicherung tragen, wenn Sie schuldlos in einen Verkehrsunfall verwickelt wurden.

 

Verzichten Sie nie auf ein Kfz-Gutachten nach einem Autounfall, denn es erspart Ihnen viele Sorgen!

 

KFZ Sachverständiger in Nürnberg hilft Ihnen weiter!

 
Tel. 0911 9904461
Kompetent, Erfahren und Zuverlässig

 

Schadensregulierung

Schadensregulierung nach dem Verkehrsunfall

 

Die Qualität eines Autounfall Gutachtens ist entscheidend für den schnellen und problemlosen Verlauf der Schadensregulierung.

 

Das Autounfall Gutachten enthält normalerweise auch Angaben zu
• Art und Zustand des defekten Fahrzeugs
• Art und Schwere des Schadens
• neutrale Beurteilung von Vorschäden
• unabhängige Einschätzung von Restwert und Wiederbeschaffungswert
• Angaben zur Wertminderung des Fahrzeuges

 

Additional sind bei einem Gutachten Bilder des beschädigten Autos und Detailaufnahmen des Schadens vorhanden. Ohne ein eigenes Gutachten anzufordern, kann die Versicherung den Schaden regulieren.

 

Falls ohne ein Gutachten eines Kfz-Sachverständigen eine Reparatur durchgeführt wird, kann es passieren, dass ein Teil der Reparaturkosten nicht erstattet wird. Die gegnerische Haftpflichtversicherung kürzt unberechtigte Schadenspositionen und die Kfz-Werkstatt wird vielleicht auf die komplette Regulierung der Rechnung bestehen.

 

Ohne ein Autounfall Gutachten herrscht auch Unklarheit über eine mögliche Wertminderung. Es ist nicht feststellbar, ob eine Wertminderung am Fahrzeug eintritt, die der Geschädigte neben den Reparaturkosten zur Geltung bringen kann. 

 

Bei der Erteilung eines Reparaturauftrages ist keineswegs bekannt, ob ein wirtschaftlicher Totalschaden vorliegt. Falls trotzdem ein Reparaturauftrag erteilt wird, kann es passieren, dass der Geschädigte auf einen Teil oder sogar Großteil der Kosten sitzen bleibt. Ein  Gutachten bietet zahlreiche Vorteile. 

 

Derjenige der den Unfall verschuldete, zahlt alle Positionen des Schadens sowie das Autounfall Gutachten. Wird bei der Erteilung des Autounfall Gutachtens festgestellt, dass der Geschädigte auch eine Mitschuld trägt, sind auch die Kosten des Autounfall Gutachtens teilweise mitzutragen. Bei Bagatellschäden kann die Versicherung möglicherweise auch die Kosten des Gutachters ablehnen. 

 

Je nach Umfang des Schadens ist der Geschädigte auch in der Freiheit seiner Disposition eingeschränkt. Liegen von einem Kfz-Gutachter mittels einem Autounfall Gutachten die geschätzten Kosten für die Reparatur niedriger als der Wiederbeschaffungswert minus Restwert, hat der Geschädigte die Möglichkeit, zwischen Reparatur, einer Ersatzbeschaffung oder nach der Abrechnung frei zu selektieren.

 

Wählt der Geschädigte die Abrechnung gemäß dem  Gutachten ist es ihm freigestellt, wofür er die Entschädigungszahlung verwendet. Sie kann zur Reparatur des Unfallwagens, zum Erwerb eines Ersatzfahrzeuges oder anderweitig verwendet werden.

 

KFZ Sachverständiger in Nürnberg hilft Ihnen weiter!

 
Tel. 0911 9904461
Kompetent, Erfahren und Zuverlässig

Nach dem Autounfall möglichst schnell ein Gutachten erstellen lassen!

Sie freuen sich schon auf ein gemütliches Wochenende auf Ihrer Almhütte und fahren mit einem zügigen Tempo auf der Landstraße zu Ihrem Feriendomizil.

Plötzlich sehen Sie in einiger Entfernung eine stehende Kolonne von Fahrzeugen und verlangsamen rechtzeitig Ihr Tempo. Der Fahrer des Kleintransporters hinter Ihnen ist unkonzentriert und fährt mit voller Wucht auf Ihr Wagen auf, wobei er einen erheblichen Schaden verursacht.

Auch wenn der Autolenker Ihnen verspricht, die Kosten für die Reparatur zu übernehmen, lassen Sie umgehend ein Autounfall Gutachten erstellen. Danach kann sich Ihr Unfallgegner noch immer entscheiden, den Schaden seiner Versicherung zu melden oder die Reparaturkosten selbst zu bezahlen.

 

Ein Autounfall Gutachten durch einen unabhängigen Sachverständigen

 

Gehen Sie kein Risiko bei einem Autounfall ein und beauftragen Sie einen Kfz-Sachverständigen Ihrer Wahl mit der Wertschätzung Ihres Fahrzeugs nach dem Unfall sowie mit der Bewertung der Reparaturkosten. Es ist ratsam, nicht aus Bequemlichkeit einem Gutachter der gegnerischen Versicherung die Arbeit zu überlassen. Er könnte unter Umständen zugunsten seines Auftraggebers die Schadenshöhe geringer ansetzen.

 

In diesem Fall wird Ihnen nicht der Schaden in voller Höhe erstattet und Sie müssen einen Teil der Reparaturkosten selbst übernehmen. Mit einem unabhängigen Sachverständigen sind Sie gut beraten, denn er garantiert eine sorgfältige Begutachtung und hält alle Schäden, die durch den Unfall entstanden sind, genau fest. Mit Bildern und Skizzen vom Unfallhergang dokumentiert er das Autounfall Gutachten und reicht es direkt bei der Versicherung ein.

 

Dadurch ist gewährleistet, dass umgehend eine Schadensregulierung durchgeführt wird und die Reparaturkosten direkt an die Autowerkstatt ausbezahlt werden. Sie erteilen einfach nur den Auftrag zur Instandsetzung und brauchen sich nicht um die finanzielle Abwicklung kümmern. Wenn ein Auto einen Totalschaden erlitten hat, erstellt der Sachverständige ein Autounfall Gutachten, in dem er den Wert des Fahrzeugs vor dem Unfall festlegt. Dabei berücksichtigt er den Allgemeinzustand des Wagens vor der Beschädigung sowie viele andere Details, damit der Schaden für Sie so gering wie möglich ist.

 

KFZ Sachverständiger in Nürnberg hilft Ihnen weiter!

 
Tel. 0911 9904461
Kompetent, Erfahren und Zuverlässig

Schadenregulierung

Sie freuen sich schon auf ein gemütliches Wochenende in Ihrem Ferienhaus? Nach dem Stress in Ihrem beruflichen Alltag setzen Sie sich in Ihr Fahrzeug und wollen sich in Ihrem kleinen Häuschen im Grünen nur entspannen. Plötzlich kommt es ganz anders, denn ein Hund läuft vor Ihrem Fahrzeug über die Straße. Sie bremsen schnell und die nachfahrenden Autos fahren auf Ihren Wagen auf. Diskutieren Sie nicht lange mit den in den Unfall verwickelten Autolenkern, sondern lassen Sie ein Autounfall Gutachten erstellen.

 

Ein Autounfall Gutachten zur Schadensregulierung

Bei jedem Unfall im Straßenverkehr sollte sofort ein Autounfall Gutachten erstellt werden. Immer wieder kommt es zu Streitigkeiten, wer der Verursacher des Schadens war und dann verweigern die Versicherungen oft die Zahlung für die entstandenen Schäden. Wenn Sie also einmal unverschuldet in einen Autounfall involviert werden, verzichten Sie nicht auf ein Autounfall Gutachten, in dem alle Schäden aufgezeichnet werden. Sie erhalten dadurch alle Reparaturkosten von der Versicherung Ihres Unfallgegners erstattet. Ohne Autounfall Gutachten verweigert in vielen Fällen der Versicherungsträger die Auszahlung der Kosten für die Instandsetzung Ihres Fahrzeugs.

Ein Sachverständiger für die Beurteilung des Schadens

 

Nach jedem Unfall sollten Sie einen unabhängigen Sachverständigen für die Schadensfeststellung beauftragen. Ein von der gegnerischen Versicherung beauftragter Gutachter könnte eventuell Ihren Anforderungen entgegenwirken. Durch einen von Ihnen gewählten Sachverständiger wird schnell und zuverlässig Ihren Wagen überprüft und sofort ein Kostenvoranschlag für die Reparaturkosten. erstellt. Nach der Abwicklung mit der Versicherung erteilen Sie den Reparaturauftrag und die Abrechnung erfolgt direkt mit dem Versicherungsträger.

Mehr Sicherheit durch ein Autounfall Gutachten

 

Wenn Ihr Unfallgegner auch eine Schadensregulierung auf privater Basis verspricht, verlassen Sie sich nicht darauf. Beauftragen Sie lieber einen Gutachter für ein Autounfall Gutachten, denn dadurch bekommen Sie alle Schäden durch die gegnerische Versicherung ersetzt. Es gibt keine Streitigkeiten und Sie erhalten Ihr Fahrzeug nach der Reparatur in Ihrem alten Zustand zurück.

 

KFZ Sachverständiger in Nürnberg hilft Ihnen weiter!

 
Tel. 0911 9904461
Kompetent, Erfahren und Zuverlässig

 

Autounfall Gutachten

In einem Haftpflichtfall kann das Unfallopfer den Sachverständigen selbst aussuchen. Dies hierfür entstandenen Kosten muss der Verursacher des Unfalls bzw. dessen Haftpflichtversicherung regulieren. Auch wenn die Gegenseite der Versicherung bereits über ein Autounfall Gutachten verfügt, kann der Geschädigte von seinem Recht Gebrauch machen, den eigenen Sachverständigen mit einem Autounfall Gutachten zu beauftragen. Die Kosten in diesem Fall sind auch von der Versicherung des Schuldners zu tragen.

Ein Kfz-Gutachten kann jeder anfertigen. Ein Sachkunde-Nachweis ist hierbei nicht notwendig. Das Gutachten eines „Amateurs“ ist jedoch vor Gericht leichter angreifbar und mit Zweifeln behaftet.

 

Umso höher ein Unfallgutachter mit Qualifikationen versehen ist, desto schneller ist das Gericht und die gegnerische Versicherung bereit, dem Autounfall Gutachten das berechtigte Vertrauen zu widmen. Die gegnerische Haftpflichtversicherung wird dem Opfer des Unfalls einen Kfz-Gutachter unterbreiten. Der Geschädigte kann dies berücksichtigen, kann aber dazu nicht gezwungen werden.

Auf jeden Fall sollte das Unfallopfer nur einen Unfallgutachter beauftragen, der das persönliche Vertrauen genießt. Der selektierte Wunsch-Sachverständige der Versicherung ist jedoch auch berechtigt, den Schaden zu inspizieren und das vorliegende Autounfall Gutachten unter Umständen zu beanstanden. 

In einem Autounfall Gutachten muss der Sachverständige bestimme Bereiche abdecken. Neben dem präzisen Unfallschaden muss das Gutachten Schätzungen nach dem Fahrzeugwert vor und nach dem Unfall beinhalten. Dadurch entsteht ein besseres Urteil über die Wirtschaftlichkeit einer Reparatur. Zusätzlich wird hierbei die Wertminderung dokumentiert.

Im Regelfall werden die nachstehenden Punkte in einem Autounfall Gutachten abgedeckt:
• Erläuterung der technischen Informationen des Unfallfahrzeuges
• Auflistung der Sonderausstattung
• Dokumentation der unfallbedingten Schäden am Fahrzeugwert
• Beschreibung der Schäden durch Fotoaufnahmen
• Festlegung des Reparaturweges
• Kalkulation der Kosten für die Reparatur
• Zeitspanne der Reparatur
• Angaben zu bereits vorhandenen, nicht reparierten Schäden
• Wiederbeschaffungswert vor dem Unfallfahrzeug
• Feststellung der unfallbedingten Wertminderung
• Feststellung des Restwertes vom Fahrzeug nach dem Unfall
• Beurteilung zur Wirtschaftlichkeit der Reparatur
• Unfallbedingte Ausfallzeit 

KFZ Sachverständiger in Nürnberg hilft Ihnen weiter!

 

Tel. 0911 9904461

Kompetent, Erfahren und Zuverlässig

Kostenvoranschlag oder Gutachten nach einem Autounfall?

 

Nach einem Unfall stellt sich für viele Geschädigte die Frage: KFZ-Schaden Gutachter oder Werkstatt?

In der Werkstatt seines Vertrauens kann man sich Kostenvoranschläge erstellen lassen. Darin werden die voraussichtlich anfallenden Reparaturkosten, sowie die in der ausstellenden Werkstatt anfallenden Stundensätze aufgeführt. Hier gibt es große Preisunterschiede zwischen freien Werkstätten und Vertragswerkstätten. In der Regel haben die freien Werkstätten einen günstigeren Stundensatz als die Vertragswerkstätten und das trotz gleicher Arbeitsqualität. Dies wirkt sich selbstverständlich auch auf den Gesamtbetrag im Kostenvoranschlag aus.

 

Man unterscheidet zwischen verbindlichen und unverbindlichen Kostenvoranschlägen. Unverbindliche Kostenvoranschläge sind von der Werkstatt nur grob geschätzte Kosten und nicht verpflichtend. Verbindlich abgegebene Kostenvoranschläge dagegen sind möglichst genau kalkuliert und fest bindend. Aus diesem Grund bieten Werkstätten bevorzugt die unverbindliche Variante an. Möchte man einen verbindlichen Kostenvoranschlag ausgestellt bekommen, sollte man diesen auch ausdrücklich einfordern.

 

Ein Gutachten ist nur gültig, wenn es von einer dafür anerkannten Person (zertifizierter Gutachter oder Kfz-Sachverständiger) ausgestellt wird. In einem Gutachten werden, anders als im Kostenvoranschlag, neben den reinen Reparaturkosten auch zahlreiche zusätzliche Schadensforderungen aufgeführt. Dies sind dem Geschädigten im großen Teil aller Schadensregulierungen uneingeschränkt zustehende Forderungen, z. B. Mietfahrzeuge, Verdienstausfälle etc. Für ein Gutachten werden die durchschnittlichen Preise für Reparaturen der regionalen Fachwerkstätten ermittelt.

 

Die dort angenommenen Reparaturkosten liegen somit innerhalb der Grenzen, welche die gegnerische Versicherung akzeptieren muss. Das Risiko, dass der Geschädigte auf den Unfallkosten sitzen bleibt, entfällt somit. 
Zur Entscheidungsfindung für eine der beiden Varianten, sollte man zwischen herkömmlichen Schäden und Bagatellschäden unterscheiden.

 

Bagatellschäden sind nur kleine Schäden (500-750€) ohne weitere Folgen. Hier muss nicht zwingend ein Gutachten erstellt werden. Auf Grund der komplexen Herstellweise der heutigen Autos, empfiehlt es sich jedoch, da aus einem vermeintlich kleinen Schaden schnell ein bedeutend größerer werden kann. Dieser ist bei einem Kostenvoranschlag durch die Werkstatt dann nicht mit berücksichtigt und der Geschädigte bleibt auf diesen Kosten sitzen.

 

Bewegt sich der tatsächlich ermittelte Schaden innerhalb der Versicherungsgrenzwerte für einen Bagatellschaden, so hat die Versicherung ein Kurzgutachten (reine Reparaturkosten) zu akzeptieren. Stellt der Begutachter jedoch einen größeren Schaden fest, so bekommt der Unfallgeschädigte sämtliche tatsächlich anfallenden Kosten, sowie Wertminderungen des Fahrzeuges etc. erstattet. 

 

KFZ Sachverständiger in Nürnberg hilft Ihnen weiter

 

Tel. 0911 9904461

Kompetent, Erfahren und Zuverlässig

KFZ-Schaden Gutachter oder Werkstatt?

Ohwe! Der Unfall ist passiert und der Ärger da. Was nun? Eine Frage, die sich viele Unfallbeschädigten stellen und für sich nach einer Antwort suchen. Welche Unterschiede ergeben sich?

Wer den Weg über den Gutachter wählt, der muss sich hinsichtlich der Kostenerstattung von seiner Versicherung keine Sorgen machen. Wer einen Gutachter beauftragt, der wird den KfZ-Schaden von diesen aufnehmen und bewerten lassen. Ein Sachverständiger kommt hier in der Regel vor Ort und begutachtet den Unfallschaden. Er listet sämtliche Schäden und deren Kosten für die Reparatur auf. Dieses Gutachten und der Kostenvoranschlag werden bei der Versicherung eingereicht. Diese erstattet den Reparaturbetrag in der Regel und der Unfallgeschädigte kann nun den KfZ Schaden beheben lassen. 

Wer hingegen mit seinem KfZ- und Unfallschaden zur Werkstatt geht, der reicht in der Regel die Rechnung der Reparatur bei der Versicherung zur Kostenübernahme ein. Hier obliegt es dem Geschädigten, ob er eine reguläre Kfz Werkstatt aufsucht oder zu einer Vertragswerkstatt geht. Der Schaden wird bereits im Vorfeld behoben. Die Rechnung besteht und wird anschließend eingereicht. Während beim Aufsuchen eines Gutachers dieser zuvor den Schaden erhebt, einen Kostenvorschlag erhält und anschließend erfolgt die Reparatur. 

Bei Fragen zum KFZ-Schaden Gutachter oder Werkstatt werden in der Regel bei Reparaturschäden von unter 800 Euro keine Gutachter aufgesucht, sondern der Schaden wird direkt und unmittelbar von einer beauftragten Werkstatt behoben. Wird der Schaden jedoch höher veranschlagt, so wird in der Regel ein Gutachten gefordert. Am besten spricht man im Vorfeld kurz mit seiner Versicherung über das gewünschte vorgehen. Denn bei Fragen zum KFZ-Schaden Gutachter oder Werkstatt ist eine vorherige Absprache mit der kostenübernehmenden Versicherung immer hilfreich.

In Absprache und gemeinsamer Zustimmung lassen sich Probleme bei der Kostenerstattung und -übernahme im Vorfeld aus dem Weg räumen. Denn wenn ein Schaden durch eine Werkstatt behoben wird, die Versicherung aber eine günstigere Werkstatt als Vertragspartner hat, so kann damit gerechnet werden, dass auch nur der geringere Betrag zurück erstattet wird. Wer mit seiner Versicherung bei Fragen zum KFZ-Schaden Gutachter oder Werkstatt spricht, ist auf der sicheren Seite. 

KFZ Sachverständiger in Nürnberg hilft Ihnen weiter.

Tel. 0911 9904461

KompetentErfahren und Zuverlässig