LKW Verkehrsunfall im Ausland zb. in Polen

LKW Verkehrsunfall im Ausland zb. in Polen

Ein LKW Verkehrsunfall im Ausland ist in jedem Fall eine schlimme Sache, für alle Beteiligten. Doch meist gehen die Probleme erst richtig los wenn man einen LKW Verkehrsunfall im Ausland hat. Es tun sich viele Fragen auf. Es gilt sich nach einem LKW Verkehrsunfall im Ausland bestimmter Vorsichtsmaßnahmen zu bedienen. Grundsätzlich unterscheiden diese sich wenig von denen die in Deutschland beachtet werden sollen. Warndreieck, Warnweste und Warnblinkanlage sind grundsätzliche Dinge. Viel mehr ist es wichtig den LKW Verkehrsunfall im Ausland zu melden und die Polizei gegebenenfalls zu alarmieren.

Grundsätzliches zum LKW Verkehrsunfall im Ausland:
Generell sollte man die Verkehrsregeln des jeweiligen Landes genau kennen bevor man sich ins Ausland aufmacht. In jedem Land unterschiedlich sind die Verkehrsregeln und oft sogar entschieden anders als in Deutschland. Sollte nämlich der unwissende Fahrer einen LKW Verkehrsunfall im Ausland provozieren, da er viel zu schnell unterwegs war auf der ausländischen Autobahn, so kann es für die Versicherung und den Schadensabgleich Folgen haben. Nicht nur die Geschwindigkeit des Fahrzeugs kann dies allerdings betreffen. Bei der Warnwestenpflicht und bezüglich des Fahrens mit Handy am Steuer gelten spezifische Regeln. Immer genau sollte man sich deshalb mit den Gesetzen bekannt machen, bevor man in das jeweilige Land reist und eventuell einen LKW
Verkehrsunfall im Ausland
 provoziert.

Sich bestimmter Vorsichtsmaßnahmen zu bedienen gilt es, sollte es nun doch trotz guter Vorbereitung passieren einen LKW Verkehrsunfall im Ausland zu erleben oder gar zu verursachen. Grundsätzlich unterscheiden sich diese erst mal nicht von denen die auch in Deutschland beachtet werden sollten, nachdem ein Unfall passiert ist. Abgesichert werden sollte bei einem LKW Verkehrsunfall im Ausland zunächst die Unfallstelle mir einem Warndreieck. Die Warnweste sollte zusätzlich übergezogen werden. Am Fahrzeug sollte nach einem LKW Verkehrsunfall im Ausland unbedingt die Warnblinkanlage eingeschaltet werden.

Kasko- oder Haftpflichtschaden:
Bei einem LKW Verkehrsunfall im Ausland gilt es vorab zu unterscheiden ob es sich um einen Haftpflichtschaden oder einen Kaskoschaden handelt. Ein LKW Verkehrsunfall den der Fahrer selbst verursachte ist ein Kaskoschaden. Hingegen ist ein anderer Verkehrsteilnehmer der Verursacher bei einem Haftpflichtschaden. Ganz gleich um welchen Unfallvorgang es sich handelt, es ist sicher das bei dem Verkehrsunfall immer die Gesetze des jeweiligen Landes gelten.

Den LKW Verkehrsunfall im Ausland melden:
Bei einem Verkehrsunfall sollte, unabhängig von der Schadensart, sofern es noch geht der Arbeitgeber informiert werden. Definitiv nicht mehr pünktlich wird nämlich die geladene Fracht geliefert werden. Sollte der Fahrer des LKWs eine Fracht geladen haben die gekühlt werden muss, ist eine Meldung beim Arbeitgeber besonders wichtig. Die Fracht muss fachgerecht entsorgt werden sobald die Kühlkette einmal unterbrochen wurde. Keinesfalls kann diese noch an den Kunden ausgeliefert werden. Auch wenn es sich nur um eine Lappalie bei dem LKW Verkehrsunfall im Ausland handelt, ist der Informationsfluss in allen Fällen sehr wichtig. Der Spediteur kann durch die schnelle Information schnell reagieren. Gegebenenfalls kann die Fracht umgeladen oder ein Ersatz geschickt werden. Das dem Spediteur darüber hinaus durch den noch mehr Kosten entstehen kann durch die richtige Kommunikation verhindert werden. Dadurch agiert und reagiert die Zentrale des Spediteurs schnellstmöglich. Um die Ansprüche nach einem LKW Verkehrsunfall im Ausland geltend zu machen kann der Schaden auch sofort der Versicherung gemeldet werden.

Die Polizei informieren nach einem LKW Verkehrsunfall im Ausland:
Die Polizei zu informieren ist ein weiterer wichtiger Punkt der beachtet werden sollte, egal wie gering der Schaden auch sein mag. Bei der weiteren Abwicklung nach einem LKW Verkehrsunfall im Ausland bietet der Datenaustausch der durch die Polizei stattfindet einen sehr großen Vorteil. Was die Schildfrage bei dem Verkehrsunfall im Ausland betrifft kann so im Nachhinein auch nichts mehr Gegenteiliges behauptet werden. Auch kann die Polizei vor Ort helfen und ein Abschleppunternehmen verständigen, sollte bei dem Verkehrsunfall ein starker Schaden entstanden sein. Sollte man sich jedoch dafür entscheiden die Polizei nicht zu rufen, da es um einen geringen Schaden handelt, sollte aber alles genaustens protokolliert werden. Die Kontaktdaten des Unfallgegners und jeglicher Schaden an den Fahrzeugen sollte hierbei festgehalten werden. So kann später der Unfallhergang der Versicherung genau geschildert werden.

Napisz komentarz

Twój adres email nie zostanie opublikowany. Pola, których wypełnienie jest wymagane, są oznaczone symbolem *